Materielle Grundsicherung

Was gehört zur materiellen Grundsicherung

Gemäss Richtlinien der SKOS gehören folgende Ausgabeposten zur materiellen Grundsicherung:

  • Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren
     

  • Bekleidung und Schuhe
     

  • Energieverbrauch (Elektrizität, Gas, etc.) ohne Wohnnebenkosten
     

  • laufende Haushaltführung (Reinigung/Instandhaltung von Kleidern und Wohnung) inkl. Kehrichtgebühren
     

  • kleine Haushaltgegenstände
     

  • Gesundheitspflege ohne Selbstbehalte und Franchisen (z. B. selbstgekaufte Medikamente)
     

  • Verkehrsauslagen inkl. Halbtaxabonnement (öffentlicher Nahverkehr, Unterhalt Velo/Mofa)
     

  • Kommunikation (z. B. Telefon, Post)
     

  • Unterhaltung und Bildung (z. B. Radio/TV-Konzession und -Geräte, Computer, Drucker, Sport, Spielsachen, Zeitungen, Bücher, Schulkosten, Kino, Haustierhaltung)
     

  • Körperpflege (z. B. Coiffeur, Toilettenartikel)
     

  • persönliche Ausstattung (z. B. Schreibmaterial)
     

  • Übriges (z. B. Vereinsbeiträge, kleine Geschenke)


> zurück

 

Welchen Unterstützungsbeitrag der Stiftung dürfen Sie zur Deckung Ihres Grundbedarfs erwarten?

Dafür können Sie den untenstehenden Betrag einsetzen, der auf Sie zutrifft:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darüber hinaus übernimmt die Stiftung die Wohnungsmiete, die Kosten für die Krankenkasse (Grundversicherung) sowie die Ausbildungskosten. In begründeten Ausnahmefällen kann die Stiftung zusätzlich situationsbedingte Unterstützungsleistungen auszahlen, namentlich für die familienexterne Kinderbetreuung, für Sprachkurse oder für die Zusatzversicherung der Krankenkasse.

 

Bei der Berechnung des Ihnen zustehenden Unterstützungsbeitrags wird das gesamte Einkommen und Vermögen (vgl. Vermögensfreibeträge nach SKOS) inkl. von Ihnen und Ihrer (Ehe-)Partnerin/Ihres (Ehe-)Partners miteinbezogen.

> Vermögensfreibeträge nach SKOS

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihnen diese Unterstützungsbeiträge zum Leben reichen, empfehlen wir Ihnen eine Budgetberatung, die Ihnen hilft, ein Budget für die Ausbildungszeit zu erstellen.

> Budgetberatung

Falls Sie durch einen kommunalen oder regionalen Sozialdienst unterstützt werden, bitten wir Sie, dem für Sie zuständigen Sozialarbeiter mitzuteilen, dass Sie sich für die Teilnahme an diesem Projekt interessieren. Klären Sie bitte mit ihm ab, ob der Sozialdienst dazu bereit ist, die materiellen Grund- und Ausbildungskosten während Ihrer Ausbildung zu übernehmen.

> zurück

STARTSEITE            MEDIEN            TRÄGERSCHAFT            KONTAKT            FRANCAIS

facebook.png
xing.png

> Zurück zum Anfang

© Stanley Thomas Johnson Stiftung           > IMPRESSUM